TAGEBUCH: Selbstständiges Denken. Was Radiomacher von Grimme lernen können
DEBATTE: Ein Medienereignis - Die Erstaufführung von "Holocaust" im deutschen Fernsehen - Fritz Wolf
INLAND: Regierung: Öffentlich-Rechtliche sollen vermitteln und orientieren
INLAND: BGH: Warnschreiben von Anwälten müssen konkrete Infos enthalten
INLAND: "Identitäre" plakatieren an Redaktionsgebäuden
INLAND: Gericht hebt Sperrung von NPD-Facebookseite auf
INLAND: "Spiegel": Höges und Mahler sind Interims-Blattmacher
INLAND: "HuffPost Deutschland" wird Ende März eingestellt
INLAND: Schildt bleibt Vorsitzender des Deutschlandradio-Hörfunkrats
INLAND: RBB verzeichnete 2017 Überschuss von 12,9 Millionen Euro
INLAND: Wirtschaftsplan der BLM hat Volumen von 33 Millionen Euro
INLAND: Programmbeschwerdeportal verzeichnete 2.122 Fälle
INLAND: Medienkonferenz befasst sich mit Polarisierung und Hass im Internet
INLAND: Uni Leipzig prüft Vorwürfe gegen früheren MDR-Chefredakteur
INLAND: Nominierungen für Deutschen Fernsehpreis stehen fest
INLAND: RBB-Stück über "Seelenatome" ist Hörspiel des Jahres
INLAND: "Die Welpen" ist Hörspiel des Monats Dezember
INTERNATIONALES: EGMR: Foto des inhaftierten Kachelmann durfte verboten werden
INTERNATIONALES: EBU-Präsidenten wollen für umfassenden Auftrag kämpfen
INTERNATIONALES: Frankreich: Privatsender TF1 war 2018 erneut Marktführer
INTERNATIONALES: Myanmar: Gericht bestätigt Haft von Reuters-Journalisten
KRITIK: VOR-SICHT: "Tödliches Comeback" von Huntgeburth/Einrauch/Kurzawa (ARD/NDR)
KRITIK: "Die verschwundene Familie" von Thomas Berger (ZDF)
KRITIK: "Die Affäre Borgward" von Marcus O. Rosenmüller (ARD/NDR)
KRITIK: "Trixie Nightmare - der tiefe Fall der Trixie Dörfel" mit Olli Dittrich (ARD/WDR)
KRITIK: "Operation Mondlandung - Die NASA und die Ex-Nazis" von Jens Nicolai (Arte/WDR)
KRITIK: "Exklusiv im Ersten: Das Diesel-Desaster" von Berbner/Börgers (ARD/NDR)
KRITIK: "Chinchilla Arschloch, waswas" von Helgard Haug und Thilo Guschas (WDR3)
KRITIK: "Wenn Martha tanzt" von Tom Saller und Claudia Johanna Leist (NDR Kultur)

epd medien @ twitter

Fachdienst über die ganze Medienbranche

Der renommierte Fachdienst epd medien informiert tiefschichtig über das aktuelle Geschehen, Trends und Hintergründe in Sendern und Verlagen, in Politik und Verbänden. Der umfassende Nachrichtenteil enthält das Neueste aus Medienpolitik, Sender- und Programmentwicklung. Leitartikel liefern Analysen, Hintergründe und Kommentare. Interviews und Gastbeiträge präsentieren die Positionen von Verantwortlichen und Experten aus erster Hand. Die Redaktion ist bekannt für ihre hervorragenden Quellen, für gründliche und investigative Recherche und für unabhängige Programmbeobachtung durch anerkannte... mehr

Testen Sie jetzt kostenlos: epd medien

Schwerpunkte

Die Debatten rund um die deutsche Aufführung der Fernsehserie "Holocaust - Die Geschichte der Familie Weiss" vor 40 Jahren waren heftig, in Deutschland, aber auch in den...mehr

Die heutige Medienlandschaft ähnelt einem glatt gebügelten weißen Hemd. Fast überall sind auf der Führungsebene Verwalter und Technokraten am Werk, die sauber, aber...mehr

Strukturkonservatismus und Widersprüchlichkeit prägen die medien- wie rundfunkpolitische Debatte. Die klassischen publizistischen Medien verlieren an Reichweite und...mehr

Auch nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts, das die Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks durch den Rundfunkbeitrag bestätigt hat, bleiben ARD und ZDF...mehr

Der Vorstandsvorsitzende des Privatsenderverbands Vaunet, Hans Demmel, fordert die Medienpolitik auf, den Beitrag der Privatsender zur publizistischen Vielfalt und zur...mehr

Im neuen "Polizeiruf 110" des Regisseurs Jan Bonny bekommt es Kommissar von Meuffels mit rechten Tätern zu tun, die einen Flüchtling tottreten. Für...mehr

Es gibt Lebensweisheiten, die nur blöd sind. Etwa: Es gehören immer zwei dazu. Oder: Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Bruno Singer (Ben Münchow) und sein Vater Roy (...mehr

Wie er mit Kopfverletzung auf die Intensivstation eines Brooklyner Krankenhauses kam, ist dem Berliner Anwalt Joachim Vernau (Jan Josef Liefers) schleierhaft. Dass er...mehr

Niemand hat Paul (Jeremy Miliker) gefragt, ob er ausziehen will. Oder sein Leben nach neun Jahren Geborgenheit im großzügigen Traumhaus, mit pelzigen Haustieren und...mehr

Auf den öffentlich-rechtlichen Rundfunk kommt nach Ansicht der Bundesregierung "neben der inhaltlichen Grundversorgung verstärkt die Aufgabe der Vermittlung und...mehr

Die derzeitige Chefin der Mitarbeiter KG beim "Spiegel", Susanne Amann, tritt bei der Neuwahl der KG-Führungsspitze im März nicht wieder an. Sie werde sich auf ihre neue...mehr

Die Europäische Kommission hat ein eingehendes Prüfverfahren eingeleitet, um die geplante Übernahme von Teilen des US-Kabelnetzbetreibers Liberty Global durch Vodafone zu...mehr

Die Live-Übertragung von Donald Trumps "Mauerrede" am 8. Januar in allen großen US-Fernsehnetworks hat Medienunternehmen Kritik eingebracht. Die Sender sollten sich...mehr

Das 2013 in Deutschland eingeführte Leistungsschutzrecht für Presseverleger ist nach Ansicht von EuGH-Generalanwalt Gerard Hogan nicht anwendbar. Die Bundesregierung habe...mehr

Online-Medien müssen nicht automatisch haften, wenn sie auf Internetseiten mit beleidigen Aussagen verlinken. Eine generelle Haftung für die Verlinkung zu einzelnen...mehr

Tagebuch

Die wöchentliche Kolumne aus den Untiefen der Medienwelt.

zum Tagebuch

Altpapier-Blog

Montag bis Freitag: Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. 

Film

epd Film, die aktuelle Filmzeitschrift des Evangelischen Pressedienstes. Für Kinogänger und Filmfans.

Archiv

Beiträge aus epd medien seit 1996. Zugang als registrierter Nutzer und als Gast.